Feedback Trainings


 

 CLARITY & SILENCE, personal Training (online)

 

individuelles Trainingsziel: Balance und innere Ruhe

im Lernprozess seit 2018, begleitendes online Training

 

Liebe Sandra, 

du wolltest ja kurz wissen, wie es mir geht: 

Überglücklich, befreit, frei, unbelastet, unbesiegbar. :) 

Es gibt nichts was ich nicht schaffen kann. 

 

Wie spürst du das im Körper?

Kribbeln im ganzen Körper. Und wie ein helles Licht, das mich durchströmt und ich spüre meine Mitte und meinen Kern. Baum. Mich. Und da will ich nimmer weg. Sondern bei mir bleiben. Von da treffe ich jede Entscheidung und stehe dazu. Das ist jetzt meine super power 💪🏼

 

Wie spürst du nach dem Training deine Füsse, Beine, deine Stabilität und Balance?

War gleich wie während den Übungen. Wackelig. Kaum spürbar bis zum Boden. Erst heute habe ich mehr Stabilität gespürt und jetzt gerade Yoga gemacht und das hat mir bestätigt, dass ich einen besseren Stand habe. Und eine bessere Balance. Füße kribbeln bis zum Boden. 

 

Wie ist die Körperempfindung im Brustkorb und im Hals/Nacken?

Nacken und Hals hat sich kaum verbessert. Brustkorb schon. Ich habe das Gefühl meinen Atem mehr zu spüren und mehr Platz für Luft zu haben und er geht viel weiter auf. Seit ich nimmer rauche fiel mir das auf. (Woche 4 jetzt. Ich zähle aber nicht. Mir ist das eigentlich egal) ich schmecke auch mehr. 

 

Wie spürst du deinen Kopf? Stille? Verändert sich etwas in der Klarheit im Denken?

Ja, die Wörter die ich aufgeschrieben habe waren glasklar. Ich habe danach noch weiter geschrieben. Dann wurde es immer klarer. 

 

Macht das mit der Art und Weise wie du mit der aktuellen Situation umgehst? Wenn ja, beschreibe bitte.

Absolut. Ich beschäftige mich nicht mehr soviel mit (Fake-)News. Bombardiere mich nicht den ganzen Tag mit Infos. Sondern nur, wenn ich Lust habe. Hatte ich bis jetzt noch gar nicht wirklich. Da bleibt viel Zeit für andere Dinge. Ich habe das Gefühl zu meiner Mitte gefunden zu haben. Wie so ein Baum. Und von da aus schaue ich mir jetzt alles erstmal an und muss nicht immer gleich alle Theorien glauben und die Angst der Leute auf mich reflektieren. 

 

Verändert sich dadurch etwas, gibt es eine Veränderung der Situation?

Ja, ich habe gestern zum ersten Mal am Abend gesagt, dass wir uns was anderes anschauen sollen anstatt den ganzen Tag Nachrichten und Infos. Und es hat geklappt. Ich hatte dann auch weniger Angst vor der Situation und grübel nicht soviel nach.

 

 

 

 


 

CLARITY & SILENCE, personal Training (online)

 

individuelles Trainingsziel: 

Grounding/einfach sein & Gefühle erlauben
Lernprozess seit 09/19
Wie fühlst du dich körperlich und emotional am Tag nach dem Training?
Das Training hat sehr gut getan, es hat mich zu mir geführt und mir die Achtsamkeit näher gebracht. 
Mein letztes MBSR-Training war zwar gut, aber bei unserer Session hatte ich das Gefühl, dass ich nun auch all meine Gefühle da sein lasse. Die hab ich vorher immer weggedrückt, um beim Training ungestört zu sein. 
a) Wie hoch ist dein Energie-level:
gestern und heute 110%
b) dein Zufriedenheits-level/deine Leichtigkeit?
100%
Wie spürst du deine Füsse, Beine, den Boden unter den Füssen, deine Verbundenheit nach unten?
Beim Yoga habe ich gestern und heute gespürt, dass ich mehr auf meine Füsse achte, aber da ist noch Potenzial nach obern. 
Wie spürst du deinen unteren Bauch?
Wenn ich ihn versuche wegzudrücken, kommen Magenschmerzen. Die signalisieren mir: "He, stop, ich unterdrücke den unteren Bauch bzw. meine unangenehmen Gefühle." Wenn ich mit meinen Gedanken und Aufmerksamkeit hingehe, geht das Magendrücken weg. 
Wie spürst du deine Schultern und Kiefer heute?
Bei unserer Session (Anfang der Woche), hatte ich noch starke Verspannungen im Nacken, die sind besser geworden. 70% gut. 
Wie spürst du deinen Kopf, das Level an Stille? (Evaluiere von 1-10)
Ich bin aufmerksamer, aber da ist ansonsten so ziemlich gleich geblieben, 5 ist die Bewertung. 
Hat sich etwas Verändert:
a) mit der Unruhe der Gedanken, der Wut, dem Widerstand?
Ja, der Widerstand gegen mich selber ist aufgelöst und ich bin viel entspannter und gelassener, weil ich weiß ich kann mich auf mich verlassen. Das gibt mir Sicherheit, dadurch kann ich bessere und überlegtere Entscheidungen treffen. 
b) mit deiner der Klarheit im Denken?
Ja, das macht mich auch klarer. 
Macht das was mit der Art und Weise wie du mit der aktuellen 
Quarantäne-Situation umgehst? Mit den Prioritäten die du setzen willst? Wenn ja, beschreibe bitte. 
Also ich bin da auch viel gelassener und glücklicher. Ich höre viel Musik und tanze alleine dazu :) Meine Prioritäten, da kann ich noch dran arbeiten. Vielleicht auch meine Prioritäten überarbeiten und kleinere Schritte machen. 
Dani (44)

 


Zuhause sein im Körper, im Leben

Sandra Neumaier, Qualifizierte Praktikerin der Grinberg Methode®