KÖRPER UND FOKUS — Sandra Neumaier, Qualifizierte Praktikerin der Grinberg Methode in 1080 Wien 


FAQ zum Regenerations-Prozess

 

Mit welcher Art von Schmerz kann gearbeitet werden?

In den Sitzungen arbeiten wir mit körperlichen Schmerzen (z.B. bei Migräne, oder Rückenschmerzen) oder emotionalem Schmerz (z.B. bei Kummer in Beziehungen, Trennung). Die Arbeit bezieht sich auf das Schmerzerleben als Teil unserer natürlichen Fähigkeit, Aufmerksamkeit auf das zu lenken, was der Körper braucht um sich zu erholen, ein Erlebnis zu verdauen, wieder in die eigene Kraft zu kommen.

 

Wie lange dauert ein Prozess?

Ein Regenerations- Prozess endet, wenn der Schmerz, den die Klientin/der Klient spürt, verschwindet und nicht mehr wieder kommt, d.h wenn die/der Betroffene gelernt hat, die automatische Reaktion auf Schmerz zu stoppen. Wie viele Sitzungen es dazu braucht, hängt ab von der Motivation, Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit der Klientin/des Klienten und die Dauer und Komplexität der Beschwerde und des Leidens.

 

Woran merke ich, dass die Arbeit funktioniert?

Die Arbeit im Einzelprozess funktioniert, wenn du nach wenigen Sitzungen (1-8) Veränderungen in deinem Schmerz und allgemeinen Wohlbefinden bemerkst. Veränderung zeigen sich konkret im Alltag (Du nimmst z.B eine Anspannung schneller wahr, und kannst praktisch entgegenwirken und entspannen oder bist nicht mehr so genervt und fühlst dich dem Schmerz nicht mehr hilflos ausgeliefert)

 

Soll ich aufhören Medikamente zu nehmen, wenn ich einen Prozess beginne?

Nur dein Arzt kann Entscheidungen über Medikamente und Behandlungen treffen.

 

Ist es eine Art alternative Medizin?

Nein. Die Methodik ersetzt keine Art von Medizin oder Behandlung und ist keine Alternative zu etwas anderem. Sie ist eine körperzentrierte Lern-Methode.Nein

 

Gibt es Zustände, Beschwerden mit denen Praktiker nicht arbeiten können?

Diese Methodik eignet sich nicht bei lebensbedrohlichen Gesundheitszuständen oder psychischen Krankheiten. Sie eignet sich für Menschen, die prinzipiell gesund sind. Vor Beginn des Einzelprozesses wirst du gebeten einen Fragebogen auszufüllen und zu unterschreiben, in dem du alle deine aktuellen oder vergangenen gesundheitlichen Beschwerden angibst. Dadurch kann geklärt werden, ob du einen Prozess beginnen kannst.